Wohnprojekt Bodensee

http://wohnprojektbodensee.de/

Seit 2012 bestehendes privates nicht kommerzielles Wohnprojekt in Wangen im Allgäu. Stadt- und naturnah, zwischen Allgäu und Bodensee gelegen.

Idee:
Wir sind eine aktive Wohngemeinschaft, mit dem Ziel, durch den eigenständigen Aufbau und das Betreiben eines Cafes mit Lädele als auch durch Veranstaltungen, die Vernetzung mit Gleichgesinnten, Interessierten, Unterstützern und Freunden zu fördern. Die Gründung eines Vereins ist wesentlicher Bestandteil, um einerseits eine ernsthafte Zugehörigkeit anmelden zu können und anderseits, um die rechtliche Situation bei Veranstaltungen zu erleichtern.
Lebensausrichtung:
Wir sind mehr als eine nette Nachbarschaft, undogmatisch, engagiert und tatkräftig, vernetzend, gemeinschaftsorientiert, ressourcenschonend, zuverlässig, konstruktiv, biologisch-ökologisch bewusst. Wir lieben es Dinge gemeinsam zu tun, akzeptieren auch den Rückzug, wenn dieser erwünscht wird. Wenn dieser Wunsch überwiegt ist man bei uns falsch.
Zielsetzung:
Wir möchten mit Menschen zusammen leben, die sich mit unserer Idee identifizieren und Freude daran haben, diese aktiv umsetzen, die in unserem Haus ein WIR-Gefühl leben und Gemeinschaft als zentralen Mittelpunkt unserer Lebensform anerkennen und dieses Haus und Grundstück mit den bereits bestehenden Gegebenheiten erhält und darauf aufbaut und weiterentwickelt.
Umsetzung:
Geeignete Mitstreiter zu finden, ist die größte Herausforderung, deshalb ist es um so wichtiger, dass alle Bewohner im Haus aktiv dazu beitragen, die Gemeinschaft und Vernetzung zu festigen und zu vergrößern. Dies funktioniert am Besten, wenn alle das gleiche Ziel haben… unsere Idee.
Umgang miteinander:
Offen und direkt, aktiv, aufrichtig, freundlich, zugewandt, konstruktiv, kritikfähig, unterstützend, achtsam, motivierend, helfend, zuverlässig, empathisch, sachlich, zielorientiert…
Monatlich möchte jeder an die Gemeinschaft eine Rückmeldung geben, wo er gerade steht im Projekt.

 

 

Petra meint:

„Das Gemeinschaftsgefühl ist neben der Angst die tiefste Emotion.“ steht auch auf der Projektsite, und noch viele andere weise Sachen. Selten habe ich eine Projektbeschreibung gelesen, die so sicher auf dem Boden der Tatsachen ruht. Kann mich eigentlich an gar keine erinnern. Da Einziehen wäre so, wie ein Produkt der 3. Revision kaufen, wo alle Kinderkrankheiten schon ausgemerzt sind.

Wenn ich mir das Haus so auf den Bildern ansehe bekomme ich irgendwie Beklemmungen. Warum, keine Ahnung, immerhin haben wir mal in der Dotcom Krise im 3. Stock auf 40m2 gelebt. Könnte es sein, das man doch seinen eigenen Schuhkarton braucht? Wie nah ist zu nah? Wie weit ist zu weit weg? Können wir mit einem Kleinkind nochmal in eine komplett andere Gegend ziehen, ohne berufliche Kontakt vor Ort?

Oha, hab grade mal gegoogelmaped. Das ist ja nur 2 Stunden von München. War gefühlt irgendwie weiter weg. Na toll, da findet man was, was okay ist, und dann kriegt man Muffensausen weil es okay ist. Hat was beruhigendes wenn etwas nicht passt. Dann muss man sich nicht bewegen.

 

Ich weis nicht ob ich mich über das beschriebene Probewohnen als Grundvoraussetzung für’s Kennenlernen und Dauerwohnen freuen soll oder nicht. Wir können nicht zu dritt mit Kleinkind da 2 Wochen wohnen, oder einer von uns da, währen der andere mit Kind alleine zuhause bleibt. Auf der anderen Seite kann ich die Notwendigkeit davon total sehen. Frage mich grade ob man sich mit Kind überhaupt noch in ein Wohnprojekt integrieren kann. Vielleicht ist da der Zug einfach schon abgefahren. Und warum sind in diesem Projekt so unheimlich viele Wohnungen frei? Mit wem integriert man sich da noch? Mit den Eigentümern?

[] was ist das denn?
[] nichts für mich
[] inspirierend
[x] das könnte es sein (wenn ich auf die Email, die gleich rausgeht die Antworten bekomme, die ich hören muss)
[] das isses

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s